dominate your Dreams

Magen – Darm Beschwerden, Magen – Darm Entzündungen im Leistungssport

Die Ursachen haben gemeinsame, dass diese die Schleimhaut des Magens oder Darms angreifen und entzünden. Dadurch ist die Aufnahme von Nährstoffen gestört.

Jürg Hösli

Teilen

Magen – Darm Beschwerden, Magen – Darm Entzündungen im Leistungssport:

Magen – Darm Beschwerden können verschiedene Ursachen haben:

  • Viren
  • Bakterien
  • Protozoen
  • Toxine einer Lebensmittelvergiftung oder von Medikamenten
  • Übermässiger Stress

Die Ursachen haben gemeinsame, dass diese die Schleimhaut des Magens oder Darms angreifen und entzünden. Dadurch ist die Aufnahme von Nährstoffen gestört. Der Nahrungsbreit zieht zusätzlich Wasser in den Darm, was zu einem  dünnflüssigen Stuhlgang führt. Es kommt dazu, dass ebenfalls Mineralstoffe, also wichtige Elektrolyte kaum mehr aufgenommen werden und besonders Salz über den Darm zusätzlich ausgeschieden wird. Das sorg zusätzlich für eine Verschlechterung des regenerativen Zustandes.

Was müssen wir in der Ernährung alles berücksichtigen:

Merksätze:

  • In der ersten Phase beim Auftreten eine Bouillon (viel Salz) mit leicht verdaulichem Weissbrot zuführen. Ebenfalls kann ein Ei in die Bouillon gegeben werden, um den Eiweissanteil etwas zu heben. Bitte auf Verträglichkeit prüfen. Zusätzlich ein leicht verträgliches Elektrolytgetränk zuführen mit Ausreichend Kohlenhydrate, Natrium und Kalium, allenfalls BCAA’s (z.B. HI END Energizer, der einen präbiotischen Komplex enthält)
  • Nach der ersten Phase können dem Körper wieder vermehrt ballaststoffhaltige Produkte wie Vollkornbrot gegeben werden. In dieser Phase sollte immer noch auf vor allem fetthaltige Speisen verzichtet werden. Zudem sollten über das Produkt Bioflorin, welches in der Apotheke bezogen werden kann dem Körper wichtige Darmbakterienstämme zugeführt werden. Zusammen mit Probiotischen Drinks kann so die Darmflora wieder optimal aufgebaut werden.

Erfahrungswerte:

  • Fettige Speisen werden zu früh eingenommen.
  • Das Training wird zu früh aufgenommen und dem Darm keine Möglichkeit zur Vollständigen Genesung gegeben.
  • Die Bedeutung von Bioflorin und Probiotischen Drinks wird unterschätzt.
  • Weiter eingenommene Medikamente zerstören weiter die Darmflora.

Supplemente:

  • Molkenproteinisolat mit möglichst keinen Süssungsmitteln wie Ultrahigh Wheyprotein, Sponser ISO 94 oder Winforce Whey 94 jeweils neutral mit Fruchtsaft.
  • Bioflorin
  • Präbiotic Tabs
Odoo text and image block