dominate your Dreams

Unsere athleten

Odoo image and text block

Christoph Strasser
Ultracycling

Christoph Strasser wurde 1982 in Leoben in der Steiermark geboren und wuchs in seiner Heimat, der Marktgemeinde Kraubath an der Mur, auf. Nach vielen Jahren als Fußballspieler beim örtlichen TUS Kraubath, hängte er mit 18 Jahren die Fußballschuhe an den Nagel und widmete sich verstärkt seinem Hobby, dem Mountainbiken. Aus diesem Hobby sollte allerdings bald mehr werden, denn neben dem Studium an der Montanuniversität Leoben rückte der Sport immer mehr in der Vordergrund.

Zur Homepage von Christoph Strasser

Odoo image and text block

Rick Reimann
Mountainbike

Den Startschuss für die noch junge Mountainbike Karriere gab es 1996 bei einem regionalen Bike Rennen in einer "Kiesgrube".Schlag auf Schlag kamen dann immer mehr Rennen und die Freude am Rennsport wuchs immer mehr!

2001 wurde Rick 3. der Gesamtwertung in der Kategorie "Cross". Ein paar Jahre später im Jahr 2008 war für Rick das erste Lizenz Jahr bei den Junioren. Schon bald konnte er sich für mehrere Weltcup Einsätze mit der schweizer Nationalmannschaft für die Rennen in Belgien, Deutschland sowie der Schweiz qualifizieren. 2010 war Ricks erstes Jahr bei den U23 Amateure, Rick schaffte die Elite Quali bereits im ersten Anlauf! Somit ging für Rick bereits ein grosser Traum in Erfüllung, er darf jetzt bei den ganz grossen fahren und sich mit seinen Vorbildern in der Elite Kategorie messen.

Seit diesem Jahr (2014) gehöre ich endlich nicht mehr zu den "Kindern" in der Elite Kategorie und habe nun keine Ausreden mehr :-) Jetzt heisst es Vollgas!

Zur Homepage von Rick Reimann

Odoo image and text block

Tatjana Stiffler
Langlauf

Tatjana Stiffler (* 10. November 1988) ist eine Schweizer Skilangläuferin. Stiffler gab ihr Debüt im Skilanglauf-Weltcup im November 2011 in Kuusamo, wo sie im Sprint Platz 49 erreichte. Ihren ersten Weltcuppunkt erzielte sie mit Platz 30 beim Sprint in Otepää im Januar 2012, nachdem sie in der Woche zuvor im Sprint von Zwiesel ihr erstes Rennen im Alpencup gewonnen hatte. Weitere Punkteplatzierungen in Weltcup-Sprints gelangen ihr mit Platz 24 in Szklarska Poręba im Februar 2012, in Québec im Dezember 2012 und im Januar 2014 nochmals mit Platz 24 in Szklarska Poręba. Ihre beste Platzierung bei einem Weltcup-Distanzrennen erreichte Stiffler im Januar 2012 in Otepää mit Rang 47 über 10 km klassisch. Im Alpencup gelang ihr im Februar 2012 in Campra mit Rang drei eine weitere Podestplatzierung im Sprint.

Mehr zu Tatjana Stiffler